Jeder fängt mal klein an

Computer

Einen neuen Computer zugelegt, ist er schon wieder veraltet. Deshalb zögere ich einen Kauf immer so lange hinaus. Außerdem werden die Anwendungsprogramme sowieso nie schneller, weil - parallel zur Entwicklung der Hardware - die Software immer umfangreicher wird und damit gleich den größeren Speicher wieder "auffrißt". Andererseits ist dies beabsichtigt, denn so wird man gezwungen, aufzurüsten, damit man überhaupt noch die aktuellen Programme (nicht nur Computerspiele!) nutzen kann. Allerdings: irgendwann ist jede Software nicht mehr abwärtskompatibel - und Tschüß!

Bislang habe ich es noch immer geschafft, stets ohne fremde Hilfe am Ende alles hinzukriegen. Internetzugang, Lokales Netzwerk einrichten, neues Betriebssystem aufspielen - da kann man schon regelmäßig die Nerven verliern. "Don't touch a running system!" Wie wahr. Hardwaremäßig bin ich eher ein blutiger Amateur und bringe auch nicht das nötige Interesse mit. Softwareprogrammierung mache ich mit Lust und Laune, allerdings nur dann, wenn mich die Programmiersprache anspricht. Tja, und was Anwendungsprogramme anbelangt, halte ich es prinzipiell für rausgeschmissenes Geld, da zum Beispiel einen Kurs zu buchen. Nach regelmäßigen Probieren ist das Prinzip schnell erkannt und der Rest nur Formsache.

Jeder fängt mal klein an

Internet

Ich bin eher nicht der große Surfer im zunehmend kommerziellen Web. Egal was man sucht, am Ende muß man immer die Kreditkartennummer oder ein Paßwort eingeben... Naja, nicht ganz: da gibt es ja auch noch Jobbörsen und diverse Magazine, die (noch!) kostenfrei sind. Schon allein dafür investiere ich eine Menge Zeit. Aber meine Webadressen, die ich "ansteuere", halten sich in Grenzen - da bin ich eher ein Gewohnheitstier. Auch was Computerspiele anbelangt, bin ich ziemlich "beschränkt", dafür aber recht erfolgreich. Mein Favorit im Internet ist Tetris - wahrscheinlich hänge ich deshalb so sehr an dieses "überholte" Spiel, weil es mein erstes war, mit dem ich vor zwölf Jahren in Berührung kam. Und weil Übung den Meister macht, habe ich unter diversen Adressen stets vordere Plätze belegt - einmal in einer internationalen italienischen Meisterschaft für das Jahr 2001 sogar den ersten Platz. Egal, ob es das deutsche Webtris, das französische Javris oder das amerikanischen Swoj (was immer das heißen mag) ist: unter dem Pseudonym "Redsimply" oder "einfach" "Simply" war ich meist unter den ersten zehn Plätzen. In letzter Zeit mische ich da aber weniger mit, weil es einfach die Zeit nicht mehr zuläßt.

Platz Eins in der italienischen Tetris Online-Meisterschaft 2001
Erfolg ist keine Zauberei  
Platz Eins in der italienischen Tetris Online-Meisterschaft 2001